Sandfang

Der Sandfang ist der dritte mechanische Reinigungsschritt. Hier werden feine Partikel, die den Rechen passiert haben, entfernt. Es handelt sich dabei um mineralische Partikel wie Sand und Feinkies, aber auch um organisches Material. Die Partikel müssen entfernt werden, da sonst Anlagenteile wie Pumpen und Rohre einem erhöhten Verschleiß ausgesetzt wären.

Die Geschwindigkeit des Abwassers wird verringert, indem man es in sechs breite und sehr tiefe Gerinne leitet. Nur etwa 10 Zentimeter in der Sekunde beträgt dabei die Fließgeschwindigkeit. Durch die Länge der Gerinne haben die feinen Teilchen ausreichend Zeit, zur Beckensohle abzusinken. Der Sandfangräumer fördert das Sandfanggut in einen Sammeltrichter, aus dem es abgepumpt wird. Pro Tag fallen hier rund 5 Tonnen Sandfanggut an, welches ebenfalls der Wien Energie Fernwärme zur Entsorgung übergeben wird.

 

Technische Details

  • 6 Becken
  • Länge 48 m
  • Breite pro Gerinne 4 m
  • Wassertiefe 3,6 m
  • Gesamtvolumen 4.320 m³
  • Gesamtoberfläche 1.150 m²

 

Vorheriger Schritt:
<<< Rechenanlage

Nächster Schritt:
>>> Vorklärung

ebswien hauptkläranlage Ges.m.b.H. - 11. Haidequerstr. 7 - A-1110 Wien - T: +43 1 76 099 - info@ebswien.at - Datenschutz